Sonntag, Juni 20, 2021

17. OWL-Sportstudio erneut verschoben

Blomberg. Das für den kommenden Freitag, 30. Oktober, terminierte 17. OWL-Sportstudio in der Schießhalle muss ein zweites Mal verschoben werden.

Diese Entscheidung teilte Organisator und Moderator Mario Brink jetzt mit. »Als ich am 6. April die Verlegung der ursprünglich für den 7. Mai geplanten Veranstaltung auf Oktober mitgeteilt habe, war ich zuversichtlich, dass wir die Corona-Pandemie in Deutschland in den Griff bekommen und das beliebte Event stattfinden kann«, schildert Brink.

Vor wenigen Wochen sah für ihn auch noch alles gut aus. Die Planungen liefen auf Hochtouren. »Am 16. September habe ich HSV-Legende Manfred Kaltz (Foto oben) zu einem Vorgespräch in Hamburg getroffen. Ich habe mich regelmäßig mit Ex-Fifa-Schiedsrichter Bernd Heynemann und Fernseh-Moderator Ulli Potofski ausgetauscht und noch vor zehn Tagen den gesamten Ablauf mit unserem technischen Partner besprochen«, erzählt der Media-Consultant.

Dann allerdings sei Corona mit voller Wucht zurückgekommen. Trotz aller Bemühungen und Konzepte sowie zahlreicher Gespräche mit Behörden und Partner musste Brink ernüchternd feststellen, dass eine Durchführung des Sportstudios am kommenden Freitag aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen nicht möglich sei.

»Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten und Besucher hat höchste Priorität. Angesichts der stetig steigenden Infektionszahlen und eines verantwortungsbewussten Handelns ist daher aus meiner Sicht eine weitere Verschiebung alternativlos gewesen«, betont der 48-Jährige.

Die Corona-Pandemie hat den Marketing-Experten nun ein zweites Mal ausgebremst. Die langfristige Planung, verbunden mit einer intensiven Vorbereitung, ist einmal mehr über den Haufen geworfen worden. Das sei für ihn enttäuschend und frustrierend gleichermaßen.

»Und dennoch lasse ich mir Optimismus und Zuversicht nicht nehmen. Sobald sich die Lage in Deutschland wieder entspannt und einer sicheren Durchführung der Veranstaltung nichts mehr im Wege steht, werde ich unverzüglich wieder die Planungen aufnehmen«, gibt sich Brink kämpferisch.

Fest steht bereits, dass die angekündigten Gäste, zu denen neben Manfred Kaltz, Bernd Heynemann und Ulli Potofski auch Bjarki Mar Elisson (TBV Lemgo Lippe) sowie Steffen Birkner (HSG Blomberg-Lippe) zählen, allesamt ihr Mitwirken für den neuen Termin zugesagt haben. Ferner behalten bereits erworbenen Eintrittskarten ihre Gültigkeit.