Samstag, September 19, 2020

Birkner: Mittelfeldplatz möglich

Blomberg. Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe startet mit einem Auswärtsspiel bei Frisch Auf Göppingen in die neue Saison.

Am morgigen Samstag, 5. September, geht es für das Team von Trainer Steffen Birkner ins Schwabenland, wo um 19 Uhr der Anpfiff erfolgt. Die erste Partie vor heimischer Kulisse steigt am Sonntag, 13. September. Gegner in der Sporthalle an der Ulmenallee sind dann die Kurpfalz Bären.

Nach den Abgängen von Routiniers wie Anna Monz, Celine Michielsen, Tessa van Zijl und Silje-Brøns Petersen nehmen die Blombergerinnen die neue Saison mit einem sehr jungen Kader auf. »Wir müssen uns hoffentlich keine Sorgen machen. Der vierte Platz vom vergangenen Jahr scheint nicht realisierbar, aber wir wollen im oberen Mittelfeld mitspielen«, beschreibt Steffen Birkner das Saisonziel.

Der HSG-Coach ist zuversichtlich, am Ende der Spielzeit zwischen Platz fünf und neun landen zu können. Dafür bürge die Mannschaft mit einem tollen Charakter: »Das Team brennt darauf endlich wieder einen Wettkampf auszutragen.« Kein Wunder, liegt das letzte Ligaspiel doch gut sechs Monate zurück.

»Die Spielerinnen passen bestmöglich auf sich auf, versuchen sich ausschließlich auf den Sport zu konzentrieren und alles andere auszublenden. Das gelingt ihnen bislang sehr gut«, so Birkner weiter.