Dienstag, Mai 17, 2022

Blomberger Schützen wollen wieder feiern

Blomberg. Das Alte Blomberger Schützenbataillon (ABS) blickt zuversichtlich in die Zukunft. Insbesondere, wenn es um das Thema Veranstaltungen geht.

Das machte Dirk Heistermann, stellvertretender Vorsitzender, bei seiner Ansprache im Rahmen der Jahreshauptversammlung deutlich. Die Corona-Pandemie habe in den vergangenen beiden Jahren das Vereinsleben weitgehend zum Erliegen gebracht. Doch nun, so erklärte der Oberstleutnant, blicke das ABS voller Zuversicht nach vorne.

Ein erster Höhepunkt wird der Auftritt der Kölner Kultband »Höhner« anlässlich des 444-jährigen Bestehens des Vereins sein. Am 29. April steigt das Konzert im Festzelt hinter der Schießhalle. Weitere neun Veranstaltungen füllen den Terminkalender in diesem Jahr.

Sehr zur Freude der rund 150 anwesenden Mitglieder nimmt das Vereinsleben wieder an Fahrt auf. Geplant sind unter anderem die Teilnahme am »Bloemencorso« anlässlich des Blomberger Nelkenfestes, das Mitwirken am großen Schützenausmarsch in Hannover sowie ein Besuch des Westfälischen Schützentages in Medebach. Einen Offiziersball soll es in diesem Jahr auch wieder geben.

Für Zuspruch sorgte ferner der Finanzbericht von Dr. Marc Lörcher. In Folge der Pandemie seien die Einnahmen aus Vermietungen der Schießhalle zwar deutlich zurückgegangen, es bestünde aber »in keinster Weise ein Grund zur Besorgnis«. Daher könne das ABS, basierend auf einem soliden Fundament, die kommenden Aktivitäten auch in einem etwas größeren Rahmen planen.

Zu einer Jahreshauptversammlung des ABS zählen neben diversen Berichten auch traditionell die Ehrungen verdienter Mitglieder. Da es in den beiden vergangenen Jahren keine Veranstaltung gab, war die Liste der zu Ehrenden in diesem Jahr umso länger.

Nachfolgend alle Ehrungen im Überblick:

70-jährige Mitgliedschaft: Werner Lange, Helmut Stock (Foto oben), Fritz Vesting, Willi Halgmann

60-jährige Mitgliedschaft:  Volker Reese, Heinrich Ewert, Dieter Wedeking, Walter Obenhausen, Klaus-Dieter Wäser

50-jährige Mitgliedschaft: Anton Novak, Erich Geise, Karl-Heinz Brokmeier, Willi Null, Toni Schulte, Rudolf Bartel, Lothar Blanke, Wilfried Strumberg, Georg Thiel, Bernd Potthast, Dieter Raddatz, Jürgen Stephan, Rainer Sitzmann, Arno Pansegrau, Dr. Siegfried Pilgrim, Karl-Heinz Barner, Horst Borcheld, Friedhelm Geise, Manfred Helmhausen, Horst Kernchen, Albert Schröder, Hans-Dieter Uhlemann, Hermann Wallbaum, Heinz-Jobst Capelle, Dieter Rieke

40-jährige Mitgliedschaft: Rainer Brannolte, Jürgen Mengedoth, Dr. Wolf-Dietrich von Ohlen, Dieter Franzmeier, Arnold Schaper, Rolf-Peter Schaper, Hans Tippenhauer, Elmar Meilenbrock, Thomas Reinicke, Axel Hausmann, Klaus Haustein, Werner Grundmann, Bernd Ratanski, Dr. Hans-Joachim Seewald, Dirk Heistermann, Rolf Zimmermann, Matthias Zingraff, Thomas Schelp, Joachim Schmidt, Dr. Jörn Clamors, Martin Harms, Dieter Uder, Thomas Biegale, Detlev Kelle, Angela Klaas, Rita Korte, Wilfried Korte, Johanna Lalk, Cornelia Melm

ABS-Medaille in Bronze (für besondere Verdienste): Thomas Wäser

Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes (WSB): Rico Zimmer, Jörg Golücke, Matthias Richter

Ehrennadel des WSB: Thomas Kämper, Sebastian Seewald und Rita Korte.

Alle Geehrten des ABS auf einen Blick. Fotos: Julian Potthast