Freitag, Mai 29, 2020

Christoph Dolle stellt sich zur Wahl

Blomberg. Nun steht es fest: Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Blomberg Christoph Dolle kandidiert für das Bürgermeisteramt.

Vor zwei Wochen teilte Bürgermeister Klaus Geise dem Rat in einer Sondersitzung mit, dass er sich nicht wieder zur Wahl stellen wird. Daraufhin habe sich die SPD für Christoph Dolle als Nachfolger ausgesprochen.

»Ich freue mich sehr über den großen Zuspruch, den ich in den vergangenen Tagen erhalten habe. Dennoch wollte ich keinen Schnellschuss wagen und habe mir bewusst die Zeit genommen, um eine Entscheidung zu fällen«, erklärt Dolle bei einem Ortstermin. Dabei haben ihm vor allem Gespräche mit der Familie und Freunden geholfen. »So habe ich mich dazu entschlossen, mich dieser Herausforderung mit Freude, Demut und Respekt zu stellen«, verkündet der gebürtige Warburger.

Seine Schwerpunkte sehe der 43-Jährige unter anderem im Vorantreiben der Stadtentwicklung. Darunter falle zum Beispiel die Stärkung und Förderung des Wirtschaftsstandortes. Darüber hinaus gehören neben der Kernstadt auch 18 Ortsteile zur Großgemeinde, deren Attraktivität erhalten und gefördert werden muss, sagt Dolle.

Christoph Dolle kandidiert für das Bürgermeisteramt. Foto: brink-medien