Dienstag, Mai 17, 2022

Glashausparty: Endlich wieder feiern

Blomberg. Fast genau zwei Jahre nach dem eigentlich geplanten Termin (28. März 2020) kann nun am 2. April die beliebte Glashausparty im Autohaus Hache stattfinden.

Die Vorfreude bei Organisator und DJ Michael Nolting (DJ Mino) ist riesig groß.

»Irgendeiner musste ja mal das Eis brechen und anfangen. Wir sollten alle, so gut es geht, wieder ein Stück weit zur Normalität finden«, sagt der 50-Jährige. Der aus Lemgo stammende Veranstaltungs-Profi möchte den Besuchern trotz der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie das bestmögliche Gefühl geben. Daher findet die »etwas andere Ü 30-Party« unter der 2G+-Regel (geimpft oder genesen mit aktuellem, negativem Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf) statt.

»Wir haben es uns nach einer so langen Zeit der Zurückhaltung und des Verzichts verdient, mal wieder feiern zu gehen«, verbreitet Nolting Optimismus. Allerdings rechnet er damit, dass die Resonanz im Vergleich zu früheren Feiern etwas geringer sein könnte. Das sei in seinen Augen vollkommen okay.

Karten gibt es jedenfalls noch im Vorverkauf im Autohaus Hache und eventuell an der Abendkasse. Ansonsten dürfen sich die Besucher bei der zehnten Auflage einmal mehr auf das gewohnte Konzept mit den beiden DJs Mino und Popy sowie den Hits der 80er, 90er und dem Besten von heute freuen. Eine Neuerung gibt es dann aber doch. Für Hungrige steht ein Food-Trailer bereit, in dem er verschiedene Wurstspezialitäten und Pommes gibt.

In jedem Fall blickt Michael Nolting, den die Corona-Krise in den beiden vergangenen Jahren mit hohen Einbußen selbst stark gebeutelt hat, optimistisch in die Zukunft. Er selbst könne sich vor Anfragen kaum noch retten. Bis Ende September sei er komplett ausgebucht. »Die Leute wollen wieder feiern. Das spüre ich ganz deutlich. Und das ist auch gut so. Die Auftragslage ist sehr gut«, freut sich der DJ, der auch als Mit-Organisator des Lippe Open-Air fungiert. Auch diese Veranstaltung wird in diesem Jahr wieder stattfinden. Am 15. und 16. Juli darf mit einem leicht veränderten Konzept in Lemgo-Lieme gefeiert werden. Dann wird sicherlich auch wieder der ein oder andere bekannte Künstler auf einer der Bühnen stehen.

Bei der Glashausparty in Blomberg wird dieses Mal bewusst auf einen sogenannten Top-Act verzichtet. »Wir wollen etwas zurück zu den Wurzeln. Wir haben festgestellt, dass wegen eines berühmten Interpreten nur bedingt mehr Gäste gekommen sind. Außerdem ist es gerade in der heutigen Zeit auch eine Frage des Preises«, betont Nolting, der in der Vergangenheit so bekannte Top-Acts wie Loona, Nico Santos, Mr. President, Laith al Deen oder Sidney Youngblood ins Lipperland locken konnte.

Michael Nolting alias DJ Mino freut sich auf die Glashausparty. Foto: Sva the Artist