Freitag, Oktober 23, 2020

Großes Jubiläum: 100 Jahre Orchester Excelsior

Blomberg. 2020 ist das Jahr der Geburtstage in Blomberg. Passend zum 444. Bestehen des Alten Blomberger Schützenbataillons (ABS) und zum 50-jährigen Jubiläum der Großgemeinde Blomberg kommt ein weiteres Geburtstagskind in die Nelkenstadt.

Das Orchester Excelsior aus Blombergs Partnerstadt Papendrecht (Niederlande) feiert in diesem Jahr seine Gründung vor 100 Jahren. Am Samstag, 28. März, spielt das 45-köpfige Ensemble daher ein Jubiläumskonzert in Blomberg.

Der Verein Excelsior hat rund 90 Mitglieder und 50 aktive Musiker in sieben Gruppen, die unter anderem im großen Orchester mitwirken. Mit einem bunten Repertoire aus Rock, Pop und Klassik sind die Musiker in den ganzen Niederlanden bekannt. Von Strauß bis Queen und von Amadeus bis Adele präsentieren die Künstler Lieder der verschiedensten Interpreten.

Im Anschluss an die Darbietung des Ensembles wechselt ein Teil der Musiker ihr Dress und betritt die Bühne als Party-Band »De Slobbers«, die in Blomberg bereits bestens bekannt ist.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Stadt Blomberg in Zusammenarbeit mit dem ABS und Blomberg Marketing. »Das Orchester Excelsior verdient ein gewisses Publikum und daher ist das ABS immer gerne bereit, seine Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und sich einzubringen«, erklärt ABS-Oberst Peter Begemann.

»Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Blomberg, dem ABS und Blomberg Marketing so gut funktioniert und wir mit dem Konzert der Papendrechter nun einen besonderen Aspekt der Städtepartnerschaft verwirklichen können«, sind sich Wolfang Waldow von der Städtepartnerschaftskommission und Bürgermeister Klaus Geise einig.

Einlass zu diesem besonderen Abend ist ab 19 Uhr in der Schießhalle am Ostring, gegen 20 Uhr beginnt das Konzert. Karten sind ab Montag, 3. Februar, im Vorverkauf bei der Sparkasse Blomberg und in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing zum Preis von neun Euro erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 13 Euro.

Freuen sich auf die Papendrechter: Bürgermeister Klaus Geise, Wolfgang Waldow (Städtepartnerschaftskommission), Uwe Praschak (Stadt Blomberg), Peter Begemann (ABS), Willem de Vos (Blomberg Marketing) und Christoph Praschak (ABS). Foto: brink-medien