Dienstag, November 24, 2020

HSG besiegt Buxtehude mit 27:21

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe bleibt in der laufenden Saison der Frauenhandball-Bundesliga in eigener Halle weiter verlustpunktfrei.

Am Mittwochabend setzte sich das Team von Trainer Steffen Birkner verdient mit 27:21 gegen den Buxtehuder SV durch und festigte in der Tabelle den dritten Platz.

Dabei hatten die Gastgeberinnen bereits zur Pause für klare Verhältnisse gesorgt und den Weg zum doppelten Punktgewinn geebnet. 16:6 stand es beim Gang in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen zwar etwas Ergebniskosmetik, der Erfolg von Laura Rüffieux und Co. geriet aber zu keiner Zeit in Gefahr.

Beste Spielerinnen in Reihen der HSG waren eine starke Torhüterin Melanie Veith (Foto oben) sowie eine treffsichere Nele Franz, die sich elfmal in die Torschützinnenliste eintrug.