Montag, Oktober 19, 2020

HSG präsentiert ersten Neuzugang

Blomberg. Der erste Neuzugang von Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe für die kommende Saison 2020/2021 steht fest.

Wie der Verein mitteilt, wird Myrthe Schoenaker vom Liga-Konkurrenten VfL Oldenburg an die Ulmenallee wechseln. Die 27-jährige Rückraumspielerin hat beim aktuellen Tabellenvierten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

»Ich freue mich, in den nächsten zwei Jahren ein Teil der HSG sein zu dürfen. Blomberg hat eine sehr junge und interessante Mannschaft mit einem schnellen Spielstil. Ich hoffe, dass ich dem Team mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann und freue mich schon jetzt auf die Blomberger Fans. In der Halle an der Ulmenallee herrscht immer eine super Stimmung«, sagt die 1,76 Meter große Niederländerin.

In ihrer bisherigen Karriere ist Schoenaker vierfache niederländische Meisterin mit Dalfsen geworden und feierte einmal die dänische Meisterschaft mit København Håndbold. Zudem absolvierte sie 13 Länderspiele für die niederländische A-Nationalmannschaft.

»Wir bekommen mit Myrthe eine intelligente, spielfähige Rückraumspielerin, die uns mit ihrer Leistungsstärke und Flexibilität definitiv weiterhelfen wird. Sie kennt die Liga und zeigt derzeit, dass sie sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff imstande ist, Führung zu übernehmen. Sportlich und menschlich passt Myrthe sehr gut zu uns«, freut sich HSG-Coach Steffen Birkner über die Verpflichtung.

Verlassen wird die HSG Blomberg-Lippe hingegen die 20-jährige Munia Smits. Welchem Verein sich die Belgierin nach Saisonende anschließen wird, ist noch unklar.

Die Tinte ist trocken: Myrthe Schoenaker wird die HSG ab der kommenden Saison im Rückraum unterstützen. Foto: HSG Blomberg-Lippe