Mittwoch, August 5, 2020

Julian Potthast gewann Neujahrsschießen

Blomberg. Mit 28 Ring hat Julian Potthast aus dem Schlemperott den Königspokal beim traditionellen Neujahrsschießen des Alten Blomberger Schützenbataillons (ABS) gewonnen.

Den Vizekönig-Pokal ergatterte Dieter Köller aus dem Nelkenrott mit 29 Ring. Frank Meier aus dem Stuhlrott setzte sich im Stechen gegen vier Schützenbrüder durch und sicherte sich mit 9,5 Ring den Jungschützen-Pokal. Über den Pokal der Ehrenoffiziere durfte sich Helmut Tönsmeier aus dem Stuhlrott mit 28 Ring freuen.

Insgesamt kämpften über 100 Schützen um die vier Pokale. »In diesem Jahr haben wir beim Neujahrsschießen wieder eine Rekord-Beteiligung. Die Veranstaltung bildet jedes Jahr aufs Neue einen tollen Auftakt« sagte ABS-Pressesprecher Christoph Praschak.

An dem Wettbewerb konnten alle Schützenmajestäten, die männlichen Angehörigen des Hofstaates, die Mitglieder des Vorstandes sowie des Ehrenvorstandes und darüber hinaus alle Vize-Könige, Jungschützenkönige und Ehrenoffiziere teilnehmen.

Oberst Peter Begemann (links) und sein Stellvertreter Dirk Heistermann (rechts) übergaben die Pokale an Helmut Tönsmeier, Julian Potthast, Dieter Köller und Frank Meier (von links). Fotos: brink-medien