Montag, Oktober 19, 2020

Kunstrasenplatz nimmt Formen an

Blomberg (miw). Die Bauarbeiten für den Kunstrasenplatz Istrup schreiten planmäßig voran. Das teilte Blombergs Beigeordneter Christoph Dolle in der Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur mit.

Seit Mitte März rollen die Bagger nun über das einstige Rasenfeld. Seither hat sich dort einiges getan: Die Erdarbeiten sind abgeschlossen, die Masten für die Flutlichtanlage wurden aufgestellt, und noch in diesen Tagen wird mit dem Aufbau der Zaunanlage begonnen.

Der Kämmerer hält es daher für realistisch, dass der neue Kunstrasenplatz in Istrup bereits nach der Sommerpause von den Blomberger Vereinen genutzt werden kann. Nicht nur zeitlich, auch kostentechnisch verlaufe alles nach Plan, berichtete der Beigeordnete weiter.

Die Stadt investiert rund 850.000 Euro in den ersten Kunstrasenplatz der Großgemeinde Blomberg. In Kürze soll auch ein Termin mit Vertretern der Sportvereine am Kunstrasenplatz erfolgen. Die Vereine sollen in die Feinheiten der Ausgestaltung des Platzes miteinbezogen werden, sagte Dolle.

Die Bauarbeiten auf dem Kunstrasenplatz in Istrup schreiten planmäßig voran. Foto: Michaela Weiße