Montag, Oktober 19, 2020

OWL-Sportstudio findet am 30. Oktober statt

Blomberg. Die Corona-Pandemie hatte das für den 7. Mai terminierte 17. OWL-Sportstudio gestoppt. Doch nun gibt es gute Nachrichten. Die beliebte Talkrunde kann am Freitag, 30. Oktober, ab 19.30 Uhr (Einlass 18.30) stattfinden.

Veranstaltungsort ist die Schießhalle in Blomberg – und nicht, wie zwischenzeitlich mal geplant, die Firma Eisedicht in Dörentrup.

»Die Organisation dieses Sportstudios ist eine der größten Herausforderungen in meinem beruflichen Leben. In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich die Situation etliche Male verändert, sodass eine vernünftige Vorbereitung lange Zeit gar nicht möglich war. Aus den verschiedensten Gründen standen zudem ursprünglich eingeladene und eingeplante Gäste nicht mehr zur Verfügung. Mein Team und ich waren von vielen Entscheidungen abhängig, die wir gar nicht beeinflussen konnten. Umso mehr freut es mich, dass die 17. Auflage des OWL-Sportstudios jetzt doch noch in diesem Jahr über die Bühne gehen kann«, sagt Mario Brink, der die Veranstaltung 2003 ins Leben rief.

Nach Angaben des Medienexperten und in Absprache mit den lokalen Behörden sowie dem Hallen-Betreiber können 300 Zuschauer unter strenger Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften teilnehmen. Und trotz eines ständigen Hin und Her dürfen sich die Besucher auf fünf namhafte Gäste mit großer Strahlkraft freuen.

Neben dem Lemgoer Handballer Bjarki Elisson (Top-Torschütze der vergangenen Bundesliga-Saison), dem Blomberger Handball-Coach Steffen Birkner (belegte mit der HSG 2019/2020 den vierten Tabellenplatz), dem bekannten Fußball-Moderator und -Kommentator Ulli Potofski (Sky) sowie dem ehemaligen Fifa-Schiedsrichter Bernd Heynemann (Foto rechts) aus Magdeburg wird mit Manfred Kaltz einer der erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Fußballer die Runde bereichern.

Der ehemalige Außenverteidiger bestritt zwischen 1971 und 1991 sagenhafte 581 Bundesligaspiele für den Hamburger SV. Damit liegt der Erfinder der »Bananenflanke« auf Platz zwei der Liste mit den meisten Bundesliga-Einsätzen. Kaltz wurde mit dem HSV dreimal Deutscher Meister, holte zweimal den DFB-Pokal, gewann den Europapokal der Landesmeister und den Europapokal der Pokalsieger. Außerdem wurde er im Trikot der deutschen Nationalmannschaft 1980 Europameister und 1982 Vize-Weltmeister.

Für das 17. OWL-Sportstudio stehen noch rund 60 Eintrittskarten zur Verfügung. Diese gibt es zum Preis von 17 Euro ausschließlich im Vorverkauf im LZ-Servicepunkt von brink-medien am Marktplatz in Blomberg zu kaufen. Eine Abendkasse wird es nicht geben. Mehr Informationen erhalten Interessierte unter www.owl-sportstudio.de.

Mario Brink (links) traf Stargast Manfred Kaltz kürzlich in Hamburg und schenkte ihm ein Buch von Ulli Potofski, der ebenfalls am 17. OWL-Sportstudio teilnimmt. Foto: brink-medien