Sonntag, April 18, 2021

Photovoltaik-Anlage für das Eigenheim mieten

Blomberg (miw). Photovoltaik-Anlagen sind bei Eigenheimbesitzern derzeit beliebter als je zuvor.

Im vergangenen Jahr hat es einen regelrechten Solarboom gegeben. Wie der Bundesverband Solarwirtschaft erst kürzlich mitteilte, sind in Deutschland noch nie so viele Solaranlagen auf Eigenheim-Dächern gebaut worden wie im Jahr 2020: Rund 184.000 neue Anlagen mit einer Leistung von knapp fünf Gigawatt sind in Betrieb genommen worden.

Auch die Blomberger Versorgungsbetriebe (BVB) möchten den Photovoltaik-Ausbau fördern und Hauseigentümer unterstützen. »Wir bieten von nun an ein Photovoltaik-Anlagen-Leasing an«, berichtet Geschäftsführer Dirk Middendorf. Die Installation einer Photovoltaik-Anlage leiste einen Beitrag zum Klimaschutz und auch kleine Anlagen seien für den eigenen Stromverbrauch wirtschaftlich, erklärt Middendorf.

Dennoch schreckten einige Hauseigentümer davor zurück. Als Gründe nennt er die hohen Einmalkosten für die Erstinstallation, mit denen sich vor allem frisch gebackene Hausbesitzer nicht zusätzlich belasten wollen. Hinzu kommt der Aufwand für die Organisation, wie etwa die Auswahl der Anlage, des Fachberaters und der Finanzierung.

Mit dem neuen Angebot der BVB haben Hauseigentümer diese Belastung jedoch nicht. Die Anlage wird durch die Blomberger Versorgungsbetriebe geplant, errichtet und finanziert. »Dabei werden wir mit Handwerkern aus der Region zusammenarbeiten«, sagt der Geschäftsführer. Die BVB bleibt Besitzer und der Hauseigentümer wird Betreiber der Solaranlage. Dieser mietet sie für 20 Jahre mit fester, monatlicher Leasingrate. »Die Preise starten ab 70 Euro pro Monat«, so Middendorf.

Speist der Hauseigentümer den Solarstrom aus seiner Photovoltaik-Anlage in das öffentliche Netz ein, so erhält er die sogenannte Einspeisevergütung. Er kann den erzeugten Strom auch selbst verbrauchen. Auch ein Stromspeicher, der den überschüssigen Strom zur späteren Nutzung speichert, kann angeschlossen werden. Dieser wird von der BVB jedoch nicht gestellt.

Interessierte können sich von sofort an bei den Blomberger Versorgungsbetrieben über das Leasing-Angebot informieren. Das Dach wird von einem Fachplaner geprüft und individuell geplant. »Wir führen für den Kunden auch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durch«, sagt der Geschäftsführer. So wisse der Kunde genau, nach welcher Zeit die Anlage Gewinne einbringe.

Dirk Middendorf, Geschäftsführer der Blomberger Versorgungsbetriebe (BVB), stellt das neue Photovoltaik-Anlagen-Leasing vor. Damit will das Unternehmen den Ausbau fördern und Hauseigentümer unterstützen. Foto: Michaela Weiße