Freitag, Januar 15, 2021

Veith verlängert Vertrag bei der HSG

Blomberg. Melanie Veith wird auch in der kommenden Saison das Trikot des Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe tragen.

Wie der Verein mitteilt, hat die 27-jährige Torhüterin ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

Melanie Veith und die HSG – das passt einfach. Bereits in der sechsten Saison begeistert die gebürtige Mannheimerin mittlerweile die lippischen Handballfans mit ihren spektakulären Paraden.

»Wir sind eine sehr homogene Mannschaft, in der ich mich weiterhin sehr wohl fühlen werde«, strahlte Veith bei der Vertragsunterzeichnung. Über die Stationen HSG Mannheim und Bensheim/Auerbach fand sie 2015 den Weg in die Nelkenstadt. Seit dieser Saison findet sie sich dabei als Co-Kapitänin in einer neuen Rolle wieder und trägt mittlerweile auf und abseits des Spielfeldes deutlich mehr Verantwortung.

Glücklich über den Verbleib ist auch Trainer Steffen Birkner. »Wir freuen uns sehr, dass uns Melle mit ihrer großen Erfahrung und ihrer langen HSG-Vergangenheit erhalten bleibt. Sie ist eine wichtige Führungsperson in unserem Team, hat in diesem Jahr auch sportlich noch mal eine super Entwicklung vollzogen und hat mit ihren Paraden maßgeblich dazu beigetragen, dass wir aktuell Tabellenvierter sind«, ist Birkner voll des Lobes.

Neben dem Handball absolviert Veith derzeit ihren Master in Life Science Technology an der TH OWL in Lemgo und arbeitet zudem als Vertretungslehrerin an einer Pyrmonter Grund- und Hauptschule.

Melanie Veith hat ihren Vertrag bei der HSG um ein Jahr verlängert. Foto: HSG