Mittwoch, Februar 28, 2024

Blomberger Sommerklänge versprechen viel Abwechslung

Blomberg. Die Stadt Blomberg und Blomberg Marketing laden auch in diesem Jahr wieder zu den Blomberger Sommerklängen ein.

Die vierte Auflage dieser beliebten Veranstaltung findet vom 18. bis zum 20. August im Schweigegarten am Pideritplatz statt. Sollte es das Wetter nicht zulassen, finden die Konzerte im Kulturhaus »Alte Meierei« statt. Für den Schweigegarten werden die Gäste gebeten, ihre Sitzgelegenheiten selbst mitzubringen.

Wie die Organisatoren mitteilen, bist es vor Ort gibt eine größere Auswahl an Getränken. Eintrittskarten gibt es für 15 Euro pro Abend im Vorverkauf bei Blomberg Marketing (Neue Torstraße 9), bei der Lippischen Landes-Zeitung in Detmold und unter www.event.lz.de. Restkarten (soweit vorhanden) kosten an der Abendkasse 18 Euro.

Freitag, 18. August, 20 Uhr mit White Coffee
White Coffee…ein leckeres Getränk zu jeder Jahreszeit – oder ein akustischer Genuss. Eine Gitarre, eine Ukulele und zwei Stimmen im Einklang. Mit eigenen Songs und Coverstücken schaffen sie eine harmonische Atmosphäre aus Reggae, Jazz und Popmusik. »Es macht unheimlich viel Spaß, die Menschen mit Musik den Alltag vergessen zu lassen«, sagt das Duo.

White Coffee, das sind Jennifer Grove (Lead Vocals / Ukulele) und Andreas Grove (Gitarre/ Backing Vocals). Sie geben bekannte Stücke aus Jazz, Popmusik und Bossa Nova in eigener, stimmungsvoller Version wieder. Es geht ihnen hauptsächlich darum, mit ihrer Musik die Wertschätzung der kleinen Dinge im Leben hervorzuheben. White Coffee wollen Menschen zusammenbringen, unterhalten und zum Träumen einladen. Für die Blomberger Sommerklänge werden die beiden extra ein paar neue Reggae-Stücke im Gepäck haben.

Samstag, 19. August, 20 Uhr mit Gabriela Koch, Achim Kück und Peter Schwebs
Der kürzlich verstorbene Komponist, Arrangeur und Pianist Burt Bacharach, dem die Welt Song-Perlen wie »Raindrops keep falling on my head«, »What the World needs now« oder »The Look of love« zu verdanken hat, gilt als einer der bedeutendsten Komponisten unserer Zeit, als Meister unvergesslicher Melodien.

Viele davon schrieb er seiner Muse, der amerikanischen Soul-Ikone Dionne Warwick, auf den Leib und gemeinsam stehen sie für Musik, die Generationen begeistert hat. Jazzsängerin Gabriela Koch, Pianist Achim Kück und Kontrabassist Peter Schwebs nähern sich dem Repertoire Bacharachs auf ihre eigene Weise.

Gekonnt und einfühlsam lassen sie die Geschichten hinter den unvergessenen Evergreens lebendig werden. Mit nuanciertem Ausdruck und großer Spielfreude zeigen sie, wie zeitlos und gegenwärtig Bacharachs Musik ist und liefern eine Hommage an einen der prägendsten Songwriter des 20. Jahrhunderts.

Sonntag, 20. August, 18 Uhr mit Dual Chor
Die Freundschaft, die Julius Erdmann (Gesang, Trompete) und Thommy Rosenkranz (Gesang, Gitarre) verbindet, währt so lang, wie ihre gemeinsame musikalische Karriere. Als gebürtige Paderborner kreuzte sich ihr Weg im zarten Alter von 15 und 16 in der dortigen Fußgängerzone, die sie alsbald mit Straßenmusik versorgten.

Auch als Julius zum Jazz-Studium nach Köln ging, riss der Kontakt nicht ab. Die neuen Eindrücke intensivierten die gegenseitige Wertschätzung und gemeinsame Arbeit sogar noch.  Heute verbinden die beiden fast zehn Jahre gemeinsame Bühnenerfahrung und ein breites Repertoire von Jazz-Standards über Popsongs bis zu Evergreens. Diese erklingen – schon allein wegen der besonderen Besetzung – neu interpretiert und in originellen Arrangements. Dabei ist zu jeder Zeit Raum für echte Spielfreude und Interaktion.

White Coffee eröffnen die Blomberger Sommerklänge am Freitagabend. Foto: Ortwin Ewers