Mittwoch, Februar 1, 2023

HSG im DHB-Pokal gegen Dortmund ausgeschieden

Blomberg. Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe hat den Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals verpasst.

Am Mittwochabend unterlagen die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner dem Liga-Kontrahenten Borussia Dortmund mit 26:32.

Bereits zur Pause hatte der Favorit aus der Bierstadt mit 18:14 in Führung gelegen. Beste Werferin auf Seiten der HSG war Laetitia Quist mit acht Treffern.

»Wir sind natürlich enttäuscht, dass wir nicht weitergekommen sind. Ich glaube, wir haben eine engagierte Leistung meiner Mannschaft gesehen. Wir waren dran, aber am Ende fehlten uns leider die Körner für die richtige Entscheidung«, meinte Steffen Birkner nach der Partie.

Für Laura Rüffieux und Co. geht es am 11. Dezember mit einem Heimspiel gegen die SU Neckarsulm weiter.

Laetitia Quist erzielte acht Treffer gegen den BVB. Foto: Weibz.fotografie