Samstag, Juli 24, 2021

HSG in Saisonvorbereitung gestartet

Blomberg. Mit drei Neuzugängen ist Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe in die Saisonvorbereitung gestartet.

Verstärkt wird das Team zukünftig von Laeticia Quist (TuS Metzingen), Linnea Petterssen (IK Sävehof) und Emma Hertha (HSG Akademie). Ebenfalls neu dazu gestoßen ist Jessica Bregazzi, die die Spielerinnen im athletischen Bereich trainieren wird.

»Unsere Neuzugänge geben uns Stärke und Flexibilität an den entsprechenden Positionen und auch mit Jessica Bregazzi an unserer Seite geht die Mannschaft einen nächsten Schritt in ihrer Entwicklung«, ist sich HSG-Trainer Steffen Birkner sicher.

Bevor es Anfang August ins Trainingslager nach Bad Blankenburg geht und die ersten Trainingsspiele anstehen, liege der Fokus in den ersten Wochen auf dem athletischen Bereich. Anschließend werde es einen Mix aus Handball und Atheltik geben. »Wir sind ein eingespieltes Team, dennoch setzen wir wieder auf teambildende Maßnahmen, um auch unsere drei Neuzugänge vernünftig zu integrieren«, erklärt der Coach.

In diesem Jahr trägt die HSG ihre Trainingsspiele nur gegen Bundesligakonkurrenten wie Buxtehude oder Bensheim aus. »Damit wollen wir sehen, wo unser Leistungsstand liegt. Wir haben eine ordentliche Saison gespielt, dennoch gibt es weiterhin viel zu tun«, so Birkner.

Saisonstart ist am ersten September-Wochenende, 4. und 5. September. Dann spielt die HSG Blomberg-Lippe gegen die SG BBM Bietigheim. Wann die ersten Heimspiele in der Sporthalle an der Ulmenallee stattfinden können, stehe heute noch nicht fest. »Die ersten beiden Spiele werden wir wohl in der Phoenix Contact-Arena in Lemgo austragen«, so HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch. Grund dafür sind die aktuell laufenden Umbaumaßnahmen an der heimischen Spielstätte, die voraussichtlich bis November andauern.

Die Neuzugänge: Athletik-Trainerin Jessica Bregazzi, Linnea Petterssen und Laeticia Quist. Emma Hertha fehlt. Fotos: brink-medien