Mittwoch, Februar 1, 2023

Neue Halle eröffnet zusätzliche Möglichkeiten

Blomberg. Die Melchert+Borcheld GbR aus Blomberg hat einen richtungsweisenden Schritt in die Zukunft gemacht.

Mit dem Bau einer neuen Halle im Blomberger Industriegebiet »Am Diestelbach« sieht sich der Gartenservice-Betrieb für die kommenden Jahre bestens aufgestellt. Wie die Firmeninhaber Sven Melchert und Nico Borcheld berichten, sei das 600 Quadratmeter große Gebäude in einer rekordverdächtigen Bauzeit von lediglich vier Monaten entstanden.

»Die alte Halle am Gut Blomberg war im Laufe der Jahre einfach zu klein geworden und entsprach nicht mehr unseren Anforderungen«, erklärt Sven Melchert. Der gelernte Gärtner hat das Unternehmen vor rund 19 Jahren gegründet, ehe 2018 mit Nico Borcheld ein Garten- und Landschaftsbauermeister als kongenialer Partner den Betrieb bereicherte.

»Für uns bietet die neue Halle mit einem Außenplatz für Schüttgut einfach mehr Flexibilität«, schildert Nico Borcheld. »Dank der großen Fläche und nunmehr drei Einfahrts-Toren funktionieren logistische Abläufe wesentlich reibungsloser«, ergänzt Sven Melchert.

Die beiden Garten-Experten betonen, dass es ohne die große Unterstützung von zahlreichen verlässlichen Handwerksbetrieben sowie Familie und Freunden deutlich schwieriger geworden wäre, das Projekt in dem kurzen Zeitraum umzusetzen. Lediglich die Bepflanzung der Außenanlage fehlt noch, soll in Kürze aber auch umgesetzt werden.

Gemeinsam decken Sven Melchert, Nico Borcheld und ihr schlagkräftiges Team – bestehend aus Michael Janzen, Jonas Buch, Niklas Aßmus, Marcin Wypchol, Sven Nolting, Rene Friedel und Benjamin Hammer – die komplette Bandbreite im Gartenwesen ab. Und das weit über Blombergs Grenzen hinaus.

Neben der Neu- und Umgestaltung von Gärten, dem Ziehen von Zäunen, diversen Bepflanzungen und Baumschnitten, der Pflege von Teichanlagen und Pflasterarbeiten kümmert sich die neunköpfige Crew auch um den Winterdienst. »Wir betreuen nicht nur Privatkunden, sondern auch Mietobjekte oder Firmen. Gerade bei unseren Klienten im Rettungsbereich muss eine freie Zufahrt gewährleistet sein«, erklärt Sven Melchert.

Für die motivierte Truppe ist kein Auftrag unmöglich. »Wir mussten beispielsweise schon einen Garten aufbereiten, zu dem wir nur durch das Wohnhaus Zutritt hatten. Das heißt, der ganze Schutt, der sich ansammelt hat, sollte raus, dafür mussten andere Baustoffe rein. Da kann man sich vorstellen, was das für einen Dreck verursacht hat. Wir haben also den gesamten Flur samt Wänden mit Folie ausgelegt und unsere Schubkarren langsam von der einen Seite des Hauses auf die andere geschoben. Das waren zwar enorme Herausforderungen, aber ich sage immer: geht nicht, gibt´s nicht«, so Melchert.

Die Gesundheit des Teams steht dabei an erster Stelle. Deshalb arbeiten die jungen Männer möglichst rückenschonend. »Wir haben beispielsweise Zangen besorgt, um große Steine zu setzen. So muss man nicht in die Knie gehen, sondern kann die Platte aufrecht stehend fassen und setzen«, erklärt Borcheld. Außerdem besucht das Team regelmäßig Messen, um sich weiterzubilden und um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

Kunden können sich unter den Rufnummern (05235) 5025795 oder (0170) 2380682 mit den Profis in Verbindung setzen.

Das Team der Melchert+Borcheld GbR: (von links) Michael Janzen, Jonas Buch, Niklas Aßmus, Marcin Wypchol, Sven Melchert, Nico Borcheld, Sven Nolting, Rene Friedel und Benjamin Hammer. Foto: brink-medien