Samstag, Juni 22, 2024

Neustart: Kulturring Blomberg setzt auf Verjüngung

Blomberg. Nach dem Tod von Hartmut Röstel war die Zukunft des Kulturrings Blomberg lange Zeit ungewiss.

Den verbliebenen Vorstandsmitgliedern Rudolf Kaup und Doris Wiener war schnell klar: »Wir geben nicht auf!« Mit Unterstützung der Stadt Blomberg sollte eine Fortführung der ehrenamtlichen Kulturarbeit ermöglicht werden.

Laut einer Pressemitteilung stand eine Verjüngung der Vorstandsstrukturen bei den Überlegungen an erster Stelle. Der Kulturring konnte nach vielen Vorgesprächen mit den angeschlossenen Kulturvereinen sowie der Stadt neue motivierte Engagierte für die Vorstandsarbeit finden.

Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung wurden diese einstimmig gewählt. Rudolf Kaup wird für weitere zwei Jahre das Amt des Vorsitzenden bekleiden. Doris Wiener ist jetzt seine Stellvertreterin.

Das Vorstandsteam komplettieren Schriftführer Kevin Schuitema, Kassierer Alexander Meinhard sowie Beisitzer Julian Altenberend.

Ziel der Führung sei es, auch die junge Generation für den Kulturring zu begeistern und das verstaubte Image abzulegen.

Bürgermeister Christoph Dolle freut sich über die positive Entwicklung. Bei Bedarf werde die Stadt Blomberg dem Kulturring auch weiterhin den Rücken stärken.

Der Vorstand des Kulturrings Blomberg: Doris Wiener, Rudolph Kaup, Alexander Meinhard, Kevin Schuitema und Julian Altenberend (von links). Foto: Stadt Blomberg