Mittwoch, Dezember 7, 2022

HSG nach Pausenführung in Bietigheim unterlegen

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe hat das Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim erwartungsgemäß mit 27:36 verloren.

Dabei zogen sich die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner vor allen Dingen in den ersten 30 Minuten ordentlich aus der Affäre. Zur Pause führten Laura Rüffieux und Co. sogar mit 15:13.

Nach dem Wiederanpfiff allerdings wurde der amtierende Deutsche Meister seiner Favoritenrolle gerecht, wendete das Blatt und gewann am Ende letztlich souverän mit 36:27. Beste Werferin bei den Gästen war Laetitia Quist mit acht Treffern.

Weiter geht es für die HSG Blomberg-Lippe am kommenden Mittwoch im Pokal auswärts in Halle-Neustadt. Anpfiff bei den Wildcats ist um 19 Uhr.

Lisa Frey und die HSG mussten sich dem amtierenden Deutschen Meister geschlagen geben. Foto: Weibz.fotografie