Montag, Februar 26, 2024

Keine Spargelschälaktion mehr – Köcheclub hat sich aufgelöst

Blomberg. Nach 34 Jahren hat sich der Köcheclub Blomberg/Schieder-Schwalenberg schweren Herzens aufgelöst.

31 Jahre in Folge haben die Mitglieder immer  Anfang Mai auf den Wochenmärkten in Schwalenberg, Schieder und Blomberg sowie 2018 letztmalig im Rewe-Markt in Schieder und im Blomberger Marktkauf Spargel für einen guten Zweck geschält.

Doch damit ist jetzt Schluss. Bei einer letzten Zusammenkunft bei Ludger Hermanns im Restaurant »Zum Postillion« in Brakelsiek kam ein Teil der verbliebenen Mitglieder zusammen, um bei Kaffee und Kuchen noch einmal die Vergangenheit Revue passieren zu lassen.

»Wir mussten diesen Schritt gehen. Von Jahr zu Jahr ist die Situation für uns schwieriger geworden«, erläutert Köcheclub-Präsident Thomas Mittelgöker.

Nach dem Rückzug von zwei gastronomischen Betrieben vor fünf Jahren waren zuletzt gerade einmal noch sieben Mitglieder aktiv an der Spargelschälaktion beteiligt.

Ohne die Unterstützung der erfahrenen Koch-Profis Horst Tappe, Michael Delker, Fritz Lönneker und Oliver Schulte, die keine eigenen Betriebe mehr haben, wäre der Aufwand gar nicht zu leisten gewesen.

Der Köcheclub Blomberg/Schieder-Schwalenberg ist am 1. Januar 1989 von Horst Tappe, Michael Delker, Thomas Mittelgöker, Toni Schulte und Fritz Lönneker im ehemaligen Forsthaus Blomberg gegründet worden.

Bei den 31 Spargelschälaktionen ist die stolze Summe von rund 36.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Um dieses Ergebnis zu erzielen, wurden 36.000 Pfund Spargel geschält.

Die Mitglieder des Köcheclubs Blomberg/Schieder-Schwalenberg vor ihrer 31. und letzten Spargelschälaktion im Jahr 2018. Archiv-Foto: brink-medien