Donnerstag, Juni 13, 2024

Weihnachtshaus in Tintrup leuchtet wieder

Blomberg-Tintrup (mw). Bei Werner und Bärbel Reibeholz wollte im vergangenen Jahr so gar keine Weihnachtsstimmung aufgekommen.

Kein Wunder, braucht das Ehepaar dafür doch seine weihnachtliche Beleuchtung. Wer das Haus in der Masper Straße 5 kennt, der weiß, dass hier nicht die Rede von ein paar Lichterketten ist, sondern von einer Illumination im großen Stil – ganz nach amerikanischem Vorbild.

Aufgrund der Energiekrise blieben die rund 100.000 Lämpchen 2022 jedoch aus. Anders in diesem Jahr: Seit vergangenen Samstag läuft der Lichterzauber wieder.

Das beleuchtete Weihnachtshaus der Familie Reibeholz ist bereits seit vielen Jahren ein echter Besuchermagnet in der Adventszeit. Jedes Jahr wartet das Paar mit zusätzlichen weihnachtlichen Dekorationen auf.

So gibt es für die Besucher auch diesmal wieder Neues zu entdecken. Beispielsweise eine Modelleisenbahn, die auf einer Strecke von 16 Metern durch den Garten fährt, wie Werner Reibeholz verrät.

Neu ist auch die Eiswelt im Esszimmer der Eheleute. Diese können die Besucher von außen durch die Fenster besichtigen. Sie ergänzt die beiden bisherigen Landschaften in den Fenstern.

Zudem gebe es weitere kleine Neuheiten. Viele ihrer Leuchtfiguren kaufte das Paar in der Vergangenheit in seinem Lieblingsreiseland, den USA.

Bei den regelmäßigen Urlauben in Florida landeten immer wieder verschiedenste Dekoartikel im Gepäck. »Jetzt waren wir schon vier Jahre nicht mehr dort«, bedauert Werner Reibeholz. Einer der Gründe sei die Pandemie gewesen.

Die Tore zum Lichterzauber öffnen sich bis zum 23. Dezember täglich von 17 bis 20 Uhr. Werner und Bärbel Reibeholz weisen darauf hin, dass es von montags bis donnerstags nur warme und kalte Getränke zu kaufen gibt.

Freitags bis sonntags sind zusätzlich Pommes und Bratwurst erhältlich. Die begeisterten Weihnachts- und USA-Fans hoffen, dass wieder zahlreiche Besucher in ihren Garten kommen und sich an den vielen Lichtern erfreuen. Der Eintritt ist frei.

Mehr als 100.000 kleine Lämpchen werden Haus und Grundstück in der Masper Straße 5 wieder in ein weihnachtliches Lichtermeer tauchen. Foto: Nicole Ellerbrake/LZ