Dienstag, September 27, 2022

Selbstbehauptungskurs für Jungen

Blomberg. Jungen sind in vielerlei Hinsicht gefordert: Sie sollen leistungsstark in Schule, Sport und Freizeit sein.

Sie sollen Engagement und Teamgeist zeigen, dazu durchsetzungsstark sein – ohne egoistisch oder gar aggressiv zu agieren. Gleichzeitig sollen sie ihre eigenen Interessen angemessen vertreten, Konflikte gewaltfrei lösen und selbstbestimmt handeln. Das sind hohe Anforderungen. Erfahrungsgemäß brauchen viele Jungen etwas Training, um diese Anforderungen anzunehmen.

Unter dem Motto »Be Cool« (»Sei gelassen/locker«) bietet das Jugendzentrum (Juz) in Blomberg am 22. und 23. Oktober einen zweitägigen Kurs an, bei dem auf diese Herausforderungen eingegangen wird. Die Jungen (Alter 9 bis 13 Jahre) sollen dabei ihre eigene Persönlichkeit besser kennenlernen, ihr Selbstbewusstsein stärken und Möglichkeiten finden, nein zu sagen – ohne zu meinen, das Gesicht zu verlieren.

Geleitet wird der Kurs vom Diplom-Sozialpädagogen Peter Hebeisen, Leiter des Instituts »Kraftprotz«, der als Selbstbehauptungstrainer für Jungen, Deeskalationstrainer (Gewaltakademie Villigst), Lehrtrainer für Kampfesspiele und als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Coaching viel Erfahrung und besondere Referenzen in diesem Gebiet vorweisen kann.

Der Kurs findet an beiden Tagen jeweils von 10 bis zirka 16 Uhr statt. Für ein Mittagessen wird zudem gesorgt. Anmeldungen nimmt Marco Metzner vom JuZ unter der Rufnummer (05235) 6130 oder per Mail an m.metzner@blomberg-lippe.de entgegen. Gefördert wird das Angebot durch das LWL-Aktionsprogramm »Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche« im Kreis Lippe.

Bei dem Selbstbehauptungskurs sollen Jungen lernen, die verschiedenen Anforderungen des Alltags zu meistern. Foto: stock.adobe.com – Robert Kneschke