Freitag, März 1, 2024

Elektronische Lastenräder für die Stadtverwaltung

Blomberg. Die Blomberger Stadtverwaltung hat jetzt ein Zeichen für nachhaltige Mobilität in der Nelkenstadt gesetzt.

In Zeiten des Klimawandels gibt es mit der Anschaffung von zwei elektrischen Lastenrädern eine neue Lösung für die dienstlichen Transportwege.

»Mit den Lastenrädern leisten wir einen kleinen Beitrag zur E-Mobilität und Energiewende. Als Verwaltung gehen wir mit dieser umweltfreundlichen, kostengünstigen und praktikablen Transportalternative mit gutem Beispiel voran. Auch unsere städtischen Arbeitsplätze können wir so attraktiver gestalten«, erklärt Bürgermeister Christoph Dolle.

»Wir wollen zeigen, dass viele Transportwege im Stadtgebiet auch ohne Auto zurückgelegt werden können« ergänzt die Klimaschutzbeauftragte Charlotte Eichmann.

Vorwiegend werden die Lastenräder also für den dienstlichen Gebrauch eingesetzt. Darüber hinaus freut sich die Stadt Blomberg aber auch über die Kooperation mit Blomberg Marketing. In den Randzeiten, in denen es keiner dienstlichen Nutzung bedarf – beispielsweise am Wochenende – können radbegeisterte Touristen und Bürger die Räder ausleihen.

Kathrin Ridder, Vorsitzende von Blomberg Marketing, zeigte sich begeistert von der ersten Probefahrt und befand »das Rad ist trotz der Größe ganz leicht zu steuern«. Jasmin Whiting, Leiterin der Touristinfo, freut sich über den Zuwachs in der Garage, denn »einfach mal so übers Wochenende kostenlos ein Lastenrad ausleihen, wo gibt es das schon?«

Für André Köller, stellvertretender Vorsitzender von Blomberg Marketing, ist das Projekt »ein Beleg für die gute Zusammenarbeit zwischen Kommune und Verein«. Alle drei sind überzeugt, dass die Aktion das Potenzial hat, Schule zu machen und vielleicht den ein oder anderen zum »Umsteigen« zu bewegen.

Alle Informationen zum Ausleihprozess können direkt über Blomberg Marketing unter der Rufnummer (05235) 5028342 oder per Mail an info@blomberg-marketing.de eingeholt werden.

Gefördert wurden die E-Lastenräder aus dem Landesprogramm »progres.nrw – Emissionsarme Mobilität«. Weiterhin standen Mittel aus Kompensationsleistungen (Billigkeitsleistungen) für ausgebliebene Investitionen in den Klimaschutz durch die Corona-Pandemie zur Verfügung.

Die Stadt Blomberg hat zwei elektronische Lastenräder angeschafft, die teilweise auch von Blomberg Marketing genutzt werden können. Foto: Stadt Blomberg