Sonntag, Mai 26, 2024

HSG hatte gegen Solingen mehr Probleme als gedacht

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe hat das Heimspiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 erwartungsgemäß gewonnen.

Ein Spaziergang war das 29:25 gegen den klaren Außenseiter allerdings nicht – eher war es ein hartes Stück Arbeit. Das Team von Trainer Steffen Birkner tat sich vor 926 Zuschauern in der Sporthalle an der Ulmenallee schwer.

Zur Pause führten die Gastgeberinnen mit 15:13. »Wir hatten handballerisch einige Probleme, die zwar erklärbar sind, mich dennoch ärgern«, war Steffen Birkner nach der Partie keineswegs zufrieden.

Beste Torschützinnen im HSG-Dress waren Ona Vegue (8/3), Lisa Rajes, Laetitia Quist und Leni Ruwe (alle 5).

Laetitia Quist steuerte fünf Treffer zum Sieg gegen Solingen bei. Foto: Weib’z Fotografie