Samstag, Juni 22, 2024

Blomberger Tourist-Info ist erneut zertifiziert worden

Blomberg. Die Blomberger Touristinformation hat das Prüfverfahren für die Folgezertifizierung der »i-Marke« erfolgreich bestanden.

Wie Blomberg Marketing in einer Mitteilung schreibt, darf die Qualitätsmarke »i« bis September 2026 weiter getragen werden. »Ich bin sehr stolz auf mein Team. Wir erfüllen in der Nelkenstadt den touristischen Service mit Leben.

Die Auszeichnung des Deutschen Tourismusverbandes ist eine großartige Wertschätzung für unsere Arbeit«, freut sich Jasmin Whiting, Geschäftsstellenleiterin von Blomberg Marketing und der Tourist-Information.

Der Deutscher Tourismusverband (DTV) hat mit der »i-Marke« im Jahr 2006 ein anerkanntes Qualitätssiegel für Tourist-Informationsstellen eingeführt.

Mit der Prüfung anhand von 14 Mindestkriterien sowie weiterer 40 »i-Marke«-Kriterien wird die Angebots- und Leistungsqualität der Tourist-Information »durch die Brille des Gastes« anhand eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs unter die Lupe genommen.

Zu den 14 Mindestkriterien als Grundvoraussetzung zählen beispielsweise ein barrierefreier Zugang und kostenlos zugängliche Grundinformationen sowie die Beschilderung.

Darüber hinaus wird die Tourist-Information anhand von 40 weiteren Kriterien unangemeldet durch einen DTV-Prüfer bewertet.

Die Kriterien teilen sich auf in die Prüfbereiche »Erscheinungsbild außen«, »Erscheinungsbild innen«, »Beratung/Service am Counter«, »Leistungsangebot der Tourist-Information«, »Grad der Digitalisierung« sowie »Qualitätsbewusstsein und Netzwerk«.

»All diese Kriterien haben wir mit einer sehr guten Note bestanden. Es gab natürlich auch ein paar Verbesserungsvorschläge, die wir gerne anpassen werden, damit wir beim nächsten Mal ein noch besseres Ergebnis bekommen«, sagt Jasmin Whiting.

Ausgestattet mit dem Qualitätssiegel werde die Tourismusförderung auch weiterhin einer der Schwerpunkte bei Blomberg Marketing bleiben.