Sonntag, Juni 20, 2021

Wenigstens der Weihnachtsbaum steht

Blomberg. Mit dem Ausfall des Sint Nicolaas-Marktes und des Charles Dickens-Festivals fehlt in diesem Jahr ein stückweit die Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit.

Allerdings dürfte es die Blomberger freuen, dass an einigen Traditionen festgehalten werden kann. So wurde am heutigen Dienstag der rund elf Meter große Weihnachtsbaum in der Mitte des Marktplatzes aufgebaut und mit Lichterkette und Geschenken geschmückt.

»Der Baum kommt aus der Bevölkerung. Bei der Besichtgung hat der Leiter unseres Baubetriebshofes festgestellt, dass die Tanne sehr gut gewachsen ist und sich somit hervorragend als Blombergers Weihnachtsbaum eignet«, erklärte Uwe Praschak von der Stadt Blomberg.

Darüber hinaus hat die Firma Elektro Stock auch in diesem Jahr wieder weihnachtliche Beleuchtung in der Innenstadt angebracht. »Es lohnt sich also, in der Vorweihnachtszeit durch Blomberg zu bummeln und das ein oder andere zu entdecken«, verspricht Detlef Stock, Pressesprecher von Blomberg Marketing.

»In erster Linie ist uns wichtig, die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Daher halten wir uns an alle Vorschriften, die dazu nötig sind. Aber wir wollen das, was möglich ist auch ausnutzen«, so Stock. Außerdem weiß der Pressesprecher, dass sich die Geschäftsleute in der Innenstadt kleine Aktivitäten überlegt haben, um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten.

Die Innenstadt bringt Vorfreude auf die Weihnachtszeit. Fotos: brink-medien