Freitag, April 19, 2024

HSG vor schwerem Auswärtsspiel in Oldenburg

Blomberg. Nach einer kurzen Pause geht es für die HSG Blomberg-Lippe am Sonntag, 22. Oktober, mit einem Auswärtsspiel weiter.

In der Frauenhandball-Bundesliga müssen die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner beim VfL Oldenburg antreten. Der Anpfiff in der EWE-Arena erfolgt um 16.30 Uhr.

Die Partien dieser beiden Teams sind in der Vergangenheit immer offen gewesen. In den vergangenen fünf Duellen ging die HSG zweimal als Sieger und dreimal als Verlierer vom Parkett.

Diese Statistik zeigt, dass ein schweres Auswärtsspiel auf die Nelkenstädterinnen wartet. Das sieht auch Steffen Birkner ähnlich.

»Oldenburg hat eine überragende letzte Saison gespielt und ist auch in die aktuelle Spielzeit gut gestartet. Sie verfügen über eine kampfstarke Mannschaft und es wird ein körperlich intensives und emotionales Spiel«, meint der Blomberger Coach.

»Wir müssen es gegen den VfL schaffen, uns auf die Sachen zu konzentrieren, die wir beeinflussen können und effizient und konsequent in unserer Abwehrleistung sein«, weiß Birkner, worauf es ankommt.

In Oldenburg müssen die Gäste weiterhin auf die Langzeitverletzte Nele Franz verzichten. Bei Stefanie Kaiser und Marie Michalczik wird nach dem Abschlusstraining über einen Einsatz entschieden.

Ein Bild aus der vergangenen Saison: Ann Kynast im Duell gegen den VfL Oldenburg. Foto: Weib’z Fotografie