Mittwoch, Februar 1, 2023

Monika Precker ist neue Leiterin der Sekundarschule

Blomberg. Die städtische Sekundarschule in Blomberg hat mit Monika Precker eine neue Schulleiterin.

Sie tritt die Nachfolge von Ursula König an, die zum Ende des Schuljahres 2021/2022 in den Ruhestand verabschiedet wurde. In einem feierlichen Rahmen wurde Monika Precker in ihr Amt eingeführt.

Neben den wertschätzenden Grußworten des Leitenden Regierungsschuldirektors Meinolf Klahold sowie des Blomberger Bürgermeisters Christoph Dolle waren es insbesondere die stehenden Ovationen und der langanhaltende Beifall der anwesenden Schüler, Eltern und Kollegen, die deutlich machten, dass sich alle Beteiligten sehr auf die Zukunft der Sekundarschule freuen.

Wie wichtig Precker die vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie das lernfreundliche Klima an ihrer Schule ist, wurde direkt in ihrer Antrittsrede deutlich.

»Ich bin mir sicher«, so Precker, »dass sich unser besonderer Humor hier an der Sekundarschule auf die Zusammenarbeit und die Beziehung zwischen Schülern, Eltern und Lehrern positiv auswirkt. Damit Schule eine gute Schule ist, muss in allererster Linie die Beziehungsebene stimmen und das zwischen allen Beteiligten. Ich möchte eine gute Schule leiten!«

Wie sich Precker darüber hinaus eine gute Schule vorstellt, verriet sie dann im Anschluss: »Mein Hauptziel als Schulleiterin ist die Verbesserung der Schul- und Unterrichtsqualität, die wir gemeinsam als Schul-Team angehen werden.«

Als ein weiteres, besonderes Anliegen nannte sie die Weiterentwicklung und den weiteren, konsequenten Ausbau im Bereich der digitalen Unterrichtsentwicklung.

Mit Monika Precker, 1979 in Salzkotten geboren, erhält die Sekundarschule eine Schulleiterin, die seit 2017 mit der Sekundarschule Blomberg und damit auch den örtlichen Verhältnissen bestens vertraut ist und darüber hinaus über langjährige Leitungserfahrungen im Schulbereich verfügt.

Bürgermeister Christoph Dolle überreichte Monika Precker zum Einstand einen Blumenstrauß. Foto: Sekundarschule