Dienstag, Mai 17, 2022

Goldener Meisterbrief für Horst Borcheld

Blomberg. Im Jahr 1971 absolvierte Horst Borcheld seine Meisterprüfung im Kfz-Handwerk in Flensburg.

1987 gründete er ein Autohaus in Blomberg. Zuvor hatte er zehn Jahre bei der Firma Rosemeier in Detmold Erfahrung gesammelt – insbesondere mit der Automarke Mitsubishi, für deren Vertrieb er sich auch in seinem eigenen Autohaus entschied.

Nicht nur die Fahrzeuge und die Preise des japanischen Autoherstellers überzeugten ihn damals, auch die japanische Lebensart gefiel dem Autohändler und führte ihn sogar mehrfach in das asiatische Land. 2012 feierte Borcheld noch das 25-jähriges Bestehen seiner Firma, zwei Jahre später musste er den Betrieb schließen, da kein Nachfolger gefunden werden konnte.

Nun erhielt Horst Borcheld (Mitte, hier zusammen mit seiner Ehefrau), der in 25 Jahren vierzehn Lehrlinge ausbildete, zum 50. Meisterjubiläum den Goldenen Meisterbrief aus den Händen von Obermeister der Kfz- und Mechaniker-Innung Lippe, Dirk Eilers (links), und Andrea Hegerbekermeier, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.

Dirk Eilers (links) und Andrea Hegerbekermeier (rechts) gratulierten Horst Borcheld (Mitte) zum Goldenen Meisterbrief. Foto: Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe