Montag, Februar 26, 2024

HSG sichert Punktgewinn in letzter Sekunde

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe ist mit einem Unentschieden in die Rückrunde der Frauenhandball-Bundesliga gestartet.

Vor 774 Zuschauern in der Sporthalle an der Ulmenallee trennten sich die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner mit 21:21 vom Buxtehuder SV. Emelyn van Wingerden erzielte für die HSG den Treffer zur Punkteteilung in letzter Sekunde.

Zur Pause lagen die Gastgeberinnen, die ohne die verletzten Lisa Rajes (Daumenbruch) und Nieke Kühne (Fingerbruch) angetreten waren, bereits mit dem Gegner auf Augenhöhe (11:11).

Beste Werferin des Heimteams war Marie Michalczik, die neunmal den Ball im Netz versenkte.

Für die HSG geht es am kommenden Samstag, 18. Februar, mit einem Auswärtsspiel bei der TuS Metzingen weiter.

Die HSG erkämpfte gegen den Buxtehuder SV in letzter Sekunde einen Punkt Foto: Weibz.fotografie