Mittwoch, Februar 28, 2024

»Holz-Heiztage« auf dem Hof Niedermeier in Brüntrup

Blomberg-Brüntrup. Die beliebten »Holz-Heiztage« auf dem Hof Niedermeier in Brüntrup finden in diesem Jahr am 28. und 29. Dezember statt.

Hier möchte das Team rund um Uwe Langner jeweils von 10 bis 17 Uhr über das Thema »Heizen mit Holz« informieren. Scheitholz, Pellets und Hackschnitzel: Diese drei Möglichkeiten gibt es, um mit Holz zu heizen.

Auf dem Hof von Friedrich Niedermeier werden seit 18 Jahren Hackschnitzel verwendet. In dieser Zeit konnten knapp 220.000 Liter Heizöl eingespart werden. Daher bietet das Gelände an der Vahlhauserstraße 2 Interessierten eine gute Gelegenheit, sich über ein Umdenken im Heizverhalten zu informieren.

»Die Bundesregierung hat ihre Klimaziele festgelegt. Um diese zu erreichen, ist es unbedingt erforderlich, möglichst viele alte Ölheizungen durch alternative Heizsysteme zu ersetzen«, weiß Uwe Langner.

Wie es im nächsten Jahr mit Förderungen aussehen wird, sei schwer abzuschätzen. »Wir müssen aber damit rechnen, dass die Förderung insgesamt reduziert wird«, sagt Langner. Bei den »Holz-Heiztagen« steht die Aufklärung ebenfalls auf der Agenda. Hier seien die meisten Verbraucher falsch informiert.

»Mit Holz zu heizen, heißt für viele, dass die Wälder abgeholzt werden und der Umwelt geschadet wird. Allerdings wissen die wenigsten, dass sich unsere heimischen Wälder einem Zertifizierungsaudit unterziehen müssen. Das bedeutet hierbei, dass in Deutschland nur so viel Holz abgeschlagen werden darf wie auch zuwächst«, erläutert Friedrich Niedermeier.

Wer sich für das Heizen mit Holz entscheidet, hat neben Uwe Langner mit der Firma Schelpmeier aus Detmold einen kompetenten Partner an seiner Seite, wenn es um die richtige Montage sowie den Service geht.

»Falls es in der Brennstoffbeschaffung zu Engpässen kommen sollte, liefern wir auch Scheitholz, Pellets und Hackschnitzel«, ergänzt Langner. Natürlich gebe es auch wieder ein Rahmenprogramm mit Brennholz und Hackschnitzelherstellung.

Seit rund 20 Jahren arbeitet die Firma Langner mit dem Hersteller HDG-Bavaria aus dem bayerischen Massing zusammen. In dieser Zeit wurden rund 300 Anlagen ausschließlich von HDG eingebaut.

Durch diese Kooperation besteht die Möglichkeit, zahlreiche Anlagen in Lippe und Umgebung bei Endkunden vor Ort anzusehen und sich umfassend über diese Produkte zu informieren.

Auf das leibliche Wohl müssen die Besucher der Holz-Heiztage ebenfalls nicht verzichten. Bratwurst und Glühwein gibt es kostenfrei. Dafür aber wird allerdings um eine Spende für den »Wünschewagen« des Arbeiter-Samariter-Bundes gebeten.

Und auch der Hofladen der Familie Niedermeier ist durchgehend geöffnet.

Uwe Langner (rechts) und Friedrich Niedermeier freuen sich auf zahlreiche Besucher bei den diesjährigen Holz-Heiztagen. Foto: brink-medien