Sonntag, Mai 26, 2024

Sommerkonzert des HVG: Publikum bestens unterhalten

Blomberg (rr). Das Sommerkonzert des Hermann-Vöchting-Gymnasiums (HVG) in der Aula des Schulzentrums war ein voller Erfolg.

Die Veranstaltung hat alles geboten, was ein gutes Konzert benötigt: gut aufgelegte Musiker, ein begeistertes Publikum, eine engagierte und empathische Leitung und ein durchweg unterhaltsames Programm.

Mit »Smoke on the water«, dem großen Deep Purple-Song, startete die Big Band »HVG & Friends« in den Abend – und schon hier wurden die Zuhörer zum Klatschen animiert. Ein buntes Bild auf der Bühne, hatten sich doch unter die jungen Leute auch Lehrkräfte und Schulmitarbeiter an Klarinette und Saxophon gemischt.

Das Dirigat hatte, routiniert und sensibel, Tanja Hilmert, die kurzfristig für die abwesende Antje-Karina Gerwin eingesprungen war. Interessant dann die Vorstellung des Bläserprojekts der Jahrgangsstufe 5, dem man bei »Finger train« und »Rockolino«, beide von Norbert Engelmann, anmerkte, dass hier musikalische Karrieren am Anfang stehen, jedoch ihrer Altersstufe gemäß schon Erhebliches geleistet wurde.

Das Bläserprojekt 6 hatte dann schon die nächste Stufe erklommen. »Come, bring us peace, oh Lord« intonierten die jungen Musiker, während sie von zwei Seiten in die Aula marschierten und während ihres Spiels die Plätze auf der Bühne einnahmen. Die »Young Band« überzeugte mit »Hakuna matata« von Elton John sowie »Mission impossible«, die Titelmelodie der gleichnamigen Actionfilme.

Mit einem beeindruckenden Repertoire wartete »Young Voices« gemeinsam mit dem Schüler-Eltern-Lehrer-Chor (»SEL-Chor«) auf. Diesem ist ein besonderes Anliegen das generationenübergreifende gemeinsames Musizieren.

Und der »SEL-Chor« lieferte mit »Sound of silence«, dem »Earth song«, »Moon river« sowie dem frischen, fröhlichen »Lieblingsmensch« ein tolles Beispiel, wie Ältere und Jüngere gemeinsam ein echtes Musikerlebnis gestalten können.

Zu verdanken ist dies sicherlich der einfühlsamen und extrovertierten Leitung durch Dr. Jasmin Naal-Glaßer und der perfekten Begleitung an Violoncello und Flügel durch Immanuel Kressin.

Den Abschluss bildete wiederum die Big Band »HVG & Friends«, die mit »The avengers« und »Happy« einen glänzenden Schlusspunkt setzte.

Der Dank von Schulleiter Michael Hanke und Musiklehrer Immanuel Kressin ging denn auch nicht nur an alle Mitwirkenden, sondern vor allem an jene, die an den Vorbereitungen beteiligt waren und hinter den Kulissen viel Arbeit in das Sommerkonzert investiert hatten.

Das Sommerkonzert des HVG bestach durch eine große musikalische Abwechslung. Foto: HVG