Samstag, April 13, 2024

Wasserschloss Reelkirchen: Torhaus feierlich eröffnet

Blomberg-Reelkirchen. Ein langer Weg liegt hinter den ehrenamtlich Engagierten des Vereins »Waserschloss Reelkirchen«.

Nach einer über zweijährigen Renovierungsphase konnte das Torhaus-Gebäude laut einer Mitteilung nun eröffnet werden. Zukünftig werden auf zirka 400 Quadratmetern verschiedenste kulturellen Veranstaltungen geboten.

Das Torhaus-Gebäude wird damit zu einem der »Dritten-Orte«. Insgesamt laden 26 »Dritte Orte« in Nordrhein-Westfalen zu Kultur und Begegnung ein.

Blombergs Bürgermeister Christoph Dolle gratulierte gemeinsam mit der Kulturbeauftragten Andrea Plat zur Eröffnung. »Wir freuen uns über einen Ort der kulturellen Vielfalt. Ohne das Engagement des Vereins wäre dies sicher nicht möglich gewesen. Wir sind gespannt auf all das, was uns hier zukünftig an experimentellem Programm erwartet.«

Die Eröffnung war ein voller Erfolg. Der Verein freute sich über zahlreiche Gäste und Gratulanten aus nah und fern. Besonders die Eröffnungsausstellung »Entenhausener Galerie« mit Kunst aus Donald Duck-Heften sowie die Mitmach-Performance des Künstlers Garvin Dickhof unter dem Titel »DastaunsteBauklötze« begeisterten das Publikum.

Der Begriff »Dritter Ort“ beschreibt in der Soziologie Orte der Gemeinschaft, die einen Ausgleich zu Familie und Beruf bieten sollen. »Dritte Orte« bieten Raum für Kultur, Bildung und Begegnung. Ermöglicht wird dies durch das Landesförderprogramm »Dritte Orte – Häuser für Kultur Begegnungen im ländlichen Raum«.

Dr. Josef Spiegel (Wasserschloss Reelkirchen), Andrea Plat, Bürgermeister Christoph Dolle und Dr. Sigrun Brunsiek (Wasserschloss Reelkirchen, von links) freuen sich über die gelungene Renovierung des Torhaus-Gebäudes. Foto: Stadt Blomberg