Samstag, Juni 22, 2024

HSG hat Ersatz für Nele Franz verpflichtet

Blomberg. Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden.

Nachdem Nele Franz aufgrund eines Kreuzbandrisses voraussichtlich die gesamte kommende Saison ausfallen wird (wir berichteten), haben die HSG-Verantwortlichen noch einmal eine Ergänzung in der Kaderplanung vorgenommen.

Mit Ida Margrethe Hoberg Rasmussen präsentiert der Verein nun seinen dritten Neuzugang. Wie die HSG mitteilt, absolvierte die 20-jährige dänische Spielmacherin ein dreitätiges Probetraining an der Ulmenallee und überzeugte die Verantwortlichen.

»Sie passt spielerisch und menschlich sehr gut zu uns«, sagt HSG-Trainer Steffen Birkner. »Die Gespräche waren durchweg positiv. Sportlich schließen wir die Lücke, die Nele Franz durch ihre Verletzung hinterlässt«, so Birkner weiter.

HSG-Geschäftsführerin Franziska Rautauoma ergänzt: »Wir freuen uns sehr, dass Ida die HSG kurzfristig verstärken wird. Ich bin mir sicher, dass sie gut mit dem Team harmonieren und mit ihrer Spielweise neue Impulse einbringen wird.«

Ida Hoberg wechselt vom isländischen Erstligisten Knattspyrnufélag Akureyrar zur HSG Blomberg-Lippe und unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Im Alter von zehn Jahren begann Ida Hoberg ihre Handballkarriere bei Viborg HK in Dänemark, wo sie bis zu ihrem 16. Lebensjahr ihre Handballjugend verbrachte.

Anschließend gelang ihr der Weg zum dänischen Club Randers HK, für den sie drei Spielzeiten auflief. Da Randers HK im November 2022 Insolvenz anmelden musste, konnte der Club nicht mehr in der ersten dänischen Liga starten. So führte ihr Weg im Januar 2023 in die erste isländische Liga.

Ida Hoberg hat bei der HSG einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Foto: Weib’z Fotografie