Freitag, April 19, 2024

HSG will gegen Bad Wildungen zurück in die Erfolgsspur

Blomberg. Nach der Niederlage beim VfL Oldenburg will die HSG Blomberg-Lippe Wiedergutmachung betreiben.

Das Team von Trainer Steffen Birkner empfängt am Samstag, 28. Oktober, die Bad Wildungen Vipers. Der Anpfiff in der Sporthalle an der Ulmenallee erfolgt um 18 Uhr.

Die Rollen vor dieser Partie sind klar verteilt. Die Gäste aus Nordhessen konnten in dieser Saison bisher noch keine Punkte einfahren und liegen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Daher wäre alles andere als ein Sieg von Laura Rüffieux und Co. eine herbe Enttäuschung für die Heimmannschaft.

»Wir nehmen die Favoritenrolle in diesem Duell an, werden uns aber nicht von der Tabellenkonstellation blenden lassen. Wir werden alles tun, um die zwei Punkte einzufahren«, sagt Steffen Birkner vor dem Spiel.

Um am Ende der 60 Minuten das Parkett als Sieger zu verlassen, erwartet der Coach von seiner Mannschaft ein konsequentes Handeln in Angriff und Abwehr.

Verzichten muss die HSG weiterhin auf die Langzeitverletzte Nele Franz. Über den Einsatz von Stefanie Kaiser, die nach wie vor an einer Wadenverletzung laboriert, wird nach dem Abschlusstraining entschieden.

Rückblick: Leni Ruwe in der vergangenen Saison im Duell gegen die Bad Wildungen Vipers. Foto: Weib’z Fotografie