Sonntag, Juni 20, 2021

Helfer hübschen Vereinsheim auf

Blomberg (miw). Die coronabedingte Fußballpause hat der Blomberger Sportverein (BSV) genutzt, um sein Vereinsheim auf Vordermann zu bringen.

Fußball-Abteilungsleiter Otto Pogadetz rief das Projekt ins Leben und fand schnell fleißige Helfer.

Insgesamt sechs Wochen werkelte er gemeinsam mit Klaus Klützing, Andre Klützing, Tobias Rubnow, Christian Nolte und Hausmeister Sven Günther. Und die Mühen haben sich gelohnt: Das Vereinsheim erstrahlt nun in neuem Glanz.

Die größte Veränderung hat der Besprechungsraum erfahren. Hier dominieren an den Wänden jetzt die Vereinsfarben rot und grün. Auf diesem farblichen Untergrund kommt die Bildergalerie mit den Mannschaftsfotos besonders gut zur Geltung. Echter Hingucker ist die Wand, die das handgemalte Vereinslogo ziert. »40 Stunden hat Christian Nolte daran gearbeitet«, sagt Pogadetz und zeigt sich begeistert von dem Ergebnis.

Neben dem frischen Anstrich hat der Besprechungsraum nun auch eine neue Eckbank, einen Kickertisch und eine Dartscheibe erhalten. Zudem wurde die Theke aufgearbeitet und mit neuer Farbe versehen. Neue Farbe ist auch im Flur zu finden: Die weißen Wände sind halbhoch in grau abgesetzt. Die Bänke in den Kabinen wurden abgeschliffen und erhielten ebenfalls einen grauen Anstrich. Der Raum für den Schiedsrichter ist ausgemistet und mit einem neuen Schreibtisch ausgestattet worden.

Im Mai stehen nun noch weitere Arbeiten im Außenbereich an. So muss etwa das Dach des Verkaufsstandes repariert und der Weg davor neu gepflastert werden. Zudem wird ein Überbau für einen weiteren Verkaufsstand mit Sitzplätzen gebaut. Pogadetz freut sich, dass sich bei solchen Aktivitäten immer freiwillige Helfer finden. Das Motto »BSV geMEINsam Wir« werde hier gelebt, erklärt er.

Fußball-Abteilungsleiter Otto Pogadetz ist begeistert von dem handgemalten Vereinslogo an der Wand. Fotos: Michaela Weiße