Montag, Februar 26, 2024

Torsten Köppe ist neuer Blomberger Bezirksbeamter

Blomberg. Polizeihauptkommissar Torsten Köppe ist seit dem 1. Mai offiziell Bezirksdienstbeamter des Bereiches Blomberg.

Laut einer Pressemitteilung erstreckt sich ein genauer Zuständigkeitsbereich über die Stadt Blomberg sowie die umliegenden kleinen Ortsteile, begrenzt im Süden durch den Ortsteil Reelkirchen, im Osten durch Eschenbruch und im Westen durch Donop.

Mit dem Ziel, das Vertrauensverhältnis zur Bevölkerung und Einrichtungen in seinem Bereich weiter zu intensivieren, tritt der Polizeihauptkommissar in die Fußstapfen seines Vorgängers Frank Marohn.

Dieser war sechs Jahre lang ein wichtiger Ansprechpartner für die Bürger und Netzwerkpartner in Blomberg und verabschiedete sich Ende April nun in seinen wohlverdienten Ruhestand. Torsten Köppe möchte die erfolgreiche Netzwerksarbeit fortsetzen und setzt dabei besonders auf Präsenz.

Der Polizeihauptkommissar begann seine Karriere bei der Polizei 1989 mit der Ausbildung. Anschließend war er ein halbes Jahr in der Stabshundertschaft in Wuppertal und anderthalb Jahre in der Einzel-Diensthundertschaft tätig. Anschließend arbeitete er von 1994 bis 1996 in Solingen, bevor er 1996 nach Lippe zurückkehrte. Seitdem verrichtete er seinen Dienst auf der Polizeiwache in Lemgo.

Neben seiner Arbeit bei der Polizei fährt der 50-jährige Familienvater und Sportbegeisterte gerne Fahrrad oder geht wandern. Er stammt aus Barntrup und freut sich darauf, mit der Bevölkerung und Einrichtungen in seinem Bereich zusammenzuarbeiten, um für ein sicheres und vertrauensvolles Zusammenleben in Blomberg zu sorgen.

Torsten Köppe ist neuer Blomberger Bezirksbeamter. Foto: Polizei Lippe / Sonja Thelaner