Dienstag, Mai 17, 2022

HSG verpflichtet neue Torhüterin

Blomberg. Frauenhandball-Bundesliga HSG Blomberg-Lippe ist auf der Suche nach einem Ersatz für Torfrau Marie Andresen fündig geworden.

Wie der Verein mitteilt, wird Zoe Ludwig in der kommenden Saison das Trikot der Nelkenstädterinnen tragen. Die in Oberkirch (Baden-Württemberg) geborene 22-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten aus Buchholz-Rosengarten und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben.

»Zoe ist eine talentierte Torhüterin, die ihre Qualität in der jüngeren Vergangenheit bereits unter Beweis stellen konnte. Wir haben dies selbst erfahren dürfen, als sie im Halbfinale des letztjährigen Final Four stark gegen uns aufspielte. Insgesamt hat sie in der Bundesliga schon recht viel Verantwortung tragen müssen, was mir sehr imponiert«, sagt HSG-Trainer Steffen Birkner.

Ihre Stärken habe sie gerade bei der Ballabwehr aus der Nahwurfzone sowie im Umschalten und Einleiten des Tempogegenstoßes. Ihre Entwicklung und Potenziale seien aber noch längst nicht ausgeschöpft. »Ich habe sehr großes Vertrauen in die Arbeit unseres Torwarttrainers Ronny Krüger sowie in Zoes Motivation und Fleiß, dass wir mindestens in den kommenden zwei Jahren viel Freude an ihr haben werden«, so Birkner weiter.

Zoe Ludwig freut sich »riesig«, in der kommenden Saison das HSG-Trikot tragen zu dürfen. »Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren von Anfang an überzeugend. Außerdem haben mich das professionelle Umfeld in und außerhalb der Halle nicht lange zweifeln lassen. Ich möchte in Blomberg meine Entwicklung weiter vorantreiben und gemeinsam mit dem Team viele schöne Momente erleben«, meint die Torfrau.

Zoe Ludwig ist 1,79 Meter groß und wird mit der Rückennummer 12 in die neue Saison gehen. Sie ist Sportmanagement-Studentin und wird ihren Abschluss voraussichtlich im Januar 2023 machen.

Zoe Ludwig unterzeichnete bei der HSG einen Zweijahres-Vertrag. Foto: HSG