Sonntag, Juli 21, 2024

Wildcard von der EHF erhalten – HSG spielt international

Blomberg (ok). Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe hat eine Wildcard erhalten und spielt in der kommenden Saison international.

Der Tabellensechste der vergangenen Bundesliga-Spielzeit wird von der EHF in der 18 Teams umfassenden Teilnehmerliste für die zweite Qualifikationsrunde der European League 2024/25 aufgeführt.

Die Hin- und Rückspiele sind für die Wochenenden 5./6. und 12./13. Oktober vorgesehen. Die Auslosung erfolgt am Dienstag, 16. Juli, um 11 Uhr.

Bei einem erfolgreichen Abschneiden ginge es in der Quali-Runde drei weiter, in der unter anderem die Bundesligisten Borussia Dortmund, HSG Bensheim/Auerbach und Thüringer HC gesetzt sind. Diese Runde ist für die Wochenenden 9./10. und 16./17. November geplant.

Bei Erfolgen in diesen beiden Runden würde die lukrative Gruppenphase warten. Die vier Vereine Ikast Handbold aus Dänemark, Dunarea Braila H.C. aus Rumänien, Neptunes De Nantes HB aus Frankreich sowie die TuS Metzingen als amtierender DHB-Pokal sind hierfür bereits gesetzt.

»Wir sind erleichtert, die Wildcard erhalten zu haben. Das ist eine gute Nachricht für die Spielerinnen und für das Umfeld«, meinte Blombergs Geschäftsführerin Franziska Rautauoma in einer Stellungnahme.