Sonntag, Juli 21, 2024

Für Fahrradfahrer: Neue Servicestation in Donop

Blomberg-Donop. Die Stadt Blomberg geht einen weiteren Schritt in Richtung einer fahrradfreundlichen Großgemeinde.

Wer in Blomberg mit dem Drahtesel unterwegs ist, kann sich freuen: In Donop wurde eine weitere Fahrrad-Reparaturstation errichtet, die das bereits bestehende Netz an Fahrrad-Tools und Servicestationen erweitert.

An der neuen Station, die am Dorfgemeinschaftshaus steht, kann sich jeder Radfahrende mit den angebotenen Werkzeugen schnell und unkompliziert selbst helfen.

Bürgermeister Christoph Dolle gab kürzlich gemeinsam mit Detlef Wehrmann, Fachbereichsleiter für Bauen und Stadtentwicklung, die neue Station für die Öffentlichkeit frei.

»Mit geringem Kostenaufwand können wir viel bewirken und bieten umfassenden Service und Support für die vielen Fahrradbegeisterten in unserer Region. Damit setzen wir auch ein starkes Zeichen für die Dorfgemeinschaften«, betont Christoph Dolle.

Die Reparaturstation in Donop steht zur kostenlosen Nutzung bereit und verfügt über eine Vorrichtung zum Aufhängen des Fahrrads sowie ein gut sortiertes und breit gefächertes Werkzeugsortiment für kleinere Reparaturen, darunter verschiedene Maul-, Torx- und Inbusschlüssel, Schraubenschlüssel und -dreher.

Darüber hinaus steht eine leistungsstarke Zehn-Bar-Pumpe mit verschiedenen Ventilen zur Verfügung, um die Reifen wieder in Form zu bringen.

»Die Fahrradstrecken in unserem Stadtgebiet werden durch das wachsende Netz an Servicestationen noch attraktiver. Unser Ziel ist es, den Radfahrenden in unserer Region mehr Unterstützung und Komfort zu bieten«, sagt Detlef Wehmann.

Bereits jetzt gibt es drei zusätzliche Stationen im Stadtgebiet: Hinter dem Rathaus, am Sportplatz in Istrup und am Bus-Wendeplatz Steinkuhle. Mit dieser Initiative setzt die Stadtverwaltung ein klares Zeichen für eine nachhaltige und fahrradfreundliche Zukunft.

Christoph Dolle (links) und Detlef Wehrmann testen die neue Fahrradservice-Station in Donop. Foto: Stadt Blomberg