Sonntag, Juli 21, 2024

Blomberger Versorgungsbetriebe planen weitere Windräder

Blomberg. Die Blomberger Versorgungsbetriebe (BVB) wollen weitere Windräder bauen. Realisiert werden sollen die Projekte in Siebenhöfen.

Um alle betroffenen Grundstückseigentümer umfassend zu informieren und in den Planungsprozess einzubinden, haben die BVB die Grundstückseigentümer zu einem Informationsabend Ende Juni eingeladen.

In diesem wurden die wesentlichen Rahmendaten des Projekts vorgestellt.

»Wir sind zuversichtlich, dass die geplanten Windräder einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiger Energieversorgung für Blomberg darstellen«, sagt Dirk Middendorf, Geschäftsführer der Blomberger Versorgungsbetriebe.

»Die Tatsache, dass das Gebiet in der neuen Regionalplanung für Windenergie reserviert ist, gibt uns zusätzliche Sicherheit, dass das Projekt dort auch erfolgreich umgesetzt werden kann«, so Middendorf weiter.

Im Rahmen einer intensiven Standortsuche wurden geeignete Grundstücke identifiziert. Erste Gespräche mit den Grundstückseigentümern verliefen positiv, das Interesse an einer Verpachtung der Flächen ist groß.

Bevor die neuen Windräder in Betrieb genommen werden können, sind noch einige Hürden zu überwinden. Es müssen verschiedene Gutachten erstellt und Anträge bewilligt werden.

Die BVB arbeiten eng mit Experten und Behörden zusammen, um diesen Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten.

An einem Info-Abend haben die BVB die ansässigen Grundstückseigentümer bereits über die Planungen und weitere Details informiert.

»Gemeinsam wollen wir die Energiewende in Blomberg voranbringen und unsere Stadt zu einem Vorreiter in Sachen nachhaltiger Energie machen«, sagt Dirk Middendorf.

Bereits seit 2020 betreiben die BVB erfolgreich zwei Windräder in Blomberg, die zuverlässig Strom produzieren und einen bedeutenden Beitrag zu den Erlösen der Versorgungsbetriebe leisten.

Die Blomberger Versorgungsbetriebe haben 2020 zwei Windräder errichtet. Jetzt sollen weitere hinzukommen. Foto: BVB